Leipzig & das Panometer - 2021

Reisebeschreibung

Perspektivwechsel in Leipzig und Kaffee in 142m Höhe - Panometer Leipzig

Wechseln Sie doch mal die Perspektive! Sie haben schon alles gesehen?
Besuchen Sie das Panometer und gehen Sie auf eine beeindruckende Reise durch Raum und Zeit. Einfach faszinierend, was der Künstler Yadegar Asisi hier mit seinem 106 x 31 Meter große 360°-Panoramabild geschaffen hat!.
Mit Ihrem Gästeführer starten Sie danach zum Perspektivwechsel Leipzig. Die moderierte Rundfahrt führt vorbei an der Media City zum Völkerschlachtdenkmal und zum größten Kopfbahnhof Europas mit dem hochmodernen Citytunnel.
Regt sich der Hunger? Kein Problem: Beim Schlendern in den Bahnhofspassagen gibt es genügend Möglichkeiten für jeden Geschmack.
Gut gestärkt geht es danach ins quirlige Leben der Messestadt. Ein kleiner Spaziergang führt zum Paulinum. Staunen Sie über die einzigartige Komposition aus Kirche und Universitäts-Aula. Die Geschichte von der Sprengung bis in die heutige Zeit erzählen wir natürlich auch. Ein Blick von ganz weit oben macht Ihren Tag der Perspektivwechsel in Leipzig rund: Sie fahren 120 Meter hinauf in die 29. Etage des "Uni-Riesen". Hier genießen Sie Kaffee und Kuchen und den Überblick über die größte sächsische Stadt.


Thema im Panometer

Mit NEW YORK 9/11 beschäftigt sich Yadegar Asisi mit einem der wahrscheinlich prägendsten Momente der neueren Zeitgeschichte. Die Angriffe auf das World Trade Center in New York und die daraus resultierenden Kriege, die ganze Erdteile in ein nicht enden wollendes Chaos stürzten und die Konfliktlinien zwischen Kulturen und Religionen verstärken, sind ein wesentlicher Teil unserer Gegenwart. Das Panorama bildet nicht die tragischen Ereignisse des Terroranschlags auf das World Trade Center selbst ab, sondern präsentiert die Silhouette von Manhattan mit den weltbekannten Twin Towers unmittelbar vor den Terrorangriffen. Gezeigt wird ein typischer Morgen im Großstadt-Rhythmus der multikulturellen Metropole New York: Menschen jeglicher Herkunft eilen in ihre Büros, warten vor den Takeaways und strömen in Massen aus den U-Bahn-Ausgängen. In Verbindung mit strahlendem Sonnenschein und dem klaren Himmel des beginnenden Herbsttages entsteht so eine bunte, geschäftige und dennoch unwirklich friedliche Szenerie.

Im Kontrast hierzu führt der Weg in das Panorama durch die Folgen dieses Schicksaltages und zeigt die globalen Auswirkungen der Ereignisse und das vielfach vergrößerte menschliche Leid in den Nachwirkungen der Katastrophe. Asisi widmet sich hier der moralischen Frage: „Welche Reaktionen und Antworten haben wir auf
Gewalt?“ Der Künstler möchte zuallererst Verständnis für die Komplexität der Zusammenhänge schaffen.

 

Reiseverlauf

Beginn der ganztägigen Gästeführung 10 Uhr in Leipzig. Ende der Veranstaltung ca. 16 Uhr. Dann begeben Sie sich ganz entspannt und mit vielen Eindrücken wieder auf Ihre Heimreise.

Preise und Termine

24.08.2021 für 58,- € pro Person